Wolgast:

Wolgast wird seit jeher als das "Tor zur Insel Usedom " bezeichnet - von hier aus gelangte man schon früher auf die Insel.

Die Herzöge zu Pommern- Wolgast residierten von 1295 bis 1625 auf der sogenannten Schlossinsel, allerdings befindet sich hier schon lange kein Schloss mehr.

Wolgast zählt heute ca. 15.000  einwohner, deren Hauptarbeitgeber die Peenewerft ist.

Die Stadt gelangte zu besonderer wirtschaftlichen Blüte im 19. Jahrhundert. als der Hafen zu einem wichtigen Umschlagplatz für den Getreidehandel im Ostseeraum wurde.

Davon zeugen heute noch die zwei großen fast zweihundert Jahre alten Fachwerkspeicher am Hafen.

Museum "Kaffeemühle"  wird das Museum der Stadt Wolgast genannt, das wegen seines Aussehens - gleich einer alten Kaffeemühle - diesen Namen trägt.

Rungehaus ist eine Museum der besonderen Art. 

In Wolgast wurde am 23.07.1777 in eben diesem Haus der Gründer der Romanistischen Kunst von Deutschland , Philipp Otto Runge, geboren.

Kapelle St. Gertrud, ein architektonisches Kleinod ist sie ohne Zweifel. Sie liegt ein kleines Stückchen außerhalb der historischen Altstadt, 

Die heilige Gertrud von Nevilles war die Schutzpatronin der Pilger.

 

 

 

 

 

 

 


Ückeritzer Personenschifffahrt
www.ms-astor.de 0171/ 65 14 76 9